Ob Schrägdach oder Flachdach, das Dach muss im Laufe der Jahrzehnte einiges aushalten. Im Sommer wie im Winter schützt es uns vor der Witterung. Eine regelmäßige Pflege und Überprüfung auf Leckagen ist wichtig und bei größeren Schäden bzw. ab einem bestimmten Alter des Dachs ist eine Sanierung erforderlich.

Das ist zum Beispiel der Fall, wenn die Dacheindeckung oder andere Bestandteile des Dachs erneuert werden müssen. Aber auch, wenn die Anforderungen an das Dach sich verändern – sie beispielsweise das Dach als Wohnraum ausbauen möchten –, kann es sinnvoll sein, in diesem Zuge das gesamte Dach zu sanieren.

Auch ein Altbau kann einen modernen Energiestandard aufweisen

Ein weiterer guter Grund für eine Dachsanierung ist die Energieeffizienz.

Viele Eigentümer sind sich nicht bewusst, wie viel Energie ihr Haus verbraucht und glauben, dass elektrische Geräte den Großteil des Verbrauchs verursachen. Tatsächlich ist aber die Wärmeversorgung der weitaus entscheidendere Faktor.

Eine energetische Sanierung verbessert die Energieeffizienz eines Gebäudes und bietet ein großes Potenzial, um Heizkosten einzusparen. Zudem senken entsprechende Maßnahmen auch den CO2-Ausstoß des Hauses und sind somit gut fürs Klima.

Da das Dach einen großen Teil der Gebäudehülle ausmacht, kann eine Dachdämmung erheblich zu einer Verbesserung der Energiebilanz beitragen.

Eine Dämmung verbessert aber noch mehr als nur den Wärmeschutz.

Denn auch die Veränderung des Umfeldes kann eine Dachsanierung erforderlich machen. Ist zum Beispiel die Beeinträchtigung durch Umgebungslärm sehr hoch, kann ein neues Dach mit einem entsprechenden Aufbau und einer passenden Dämmung aus Steinwolle von ROCKWOOL den Schallschutz erheblich verbessern und für mehr Ruhe und Entspannung in Ihren vier Wänden sorgen.

Wie soll das Dach nach der Sanierung genutzt werden?

Ein intaktes Dach ist eine Grundvoraussetzung für ein gemütliches und sicheres Zuhause. Der genaue Aufbau der Konstruktion und die erforderlichen Maßnahmen im Rahmen der Sanierung – wie zum Beispiel die Entscheidung für eine geeignete Dämmung – hängen dabei maßgeblich von der geplanten Nutzung ab.

So gibt es – um bei der Dämmung zu bleiben – verschiedene Möglichkeiten, das Dach vor Wärmeverlusten zu schützen. Bei einer Wohnnutzung kommt eine Sparrendämmung, also eine Dämmung auf oder zwischen den Sparren, zum Einsatz. Nutzen Sie das Dach nicht als Wohnraum, sondern maximal als Lagerraum, können Sie alternativ auch die oberste Geschossdecke dämmen.

Grundsätzlich empfiehlt es sich, schon vor der Dachsanierung einen Energieberater oder Fachhandwerker hinzuziehen. Diese können Sie nicht nur dazu beraten, welche Maßnahmen Sie umsetzen sollten, sondern Sie zum Beispiel auch bei der Beantragung von Fördermitteln unterstützen.

tent, papa, kids, kinderen, comfort

Voraussetzungen für eine Förderung

Damit Ihre Kunden die Dachdämmung von der Steuer absetzen können, muss ein Dach nach der Sanierung einen U-Wert von 0,14 aufweisen.
Das erreichen Sie zum Beispiel mit einer Kombination aus:

Den gleichen U-Wert muss ein Dach nach der Sanierung auch für eine KfW-Förderung erfüllen.

Weitere Informationen zu Voraussetzungen und technischen Mindestanforderungen finden Sie auf unseren Seiten zur steuerlichen Förderung und zur KfW-Förderung.

piggy bank, money, , funds, state subsidy, germany
thumb, thumbnail, video, installation, installation guide, guide, roof, pitched roof, insulation between the rafters, zwischensparrendämmung, klemmrock, germany

Entdecken Sie unsere Dämmlösungen rund ums Haus

Unsere Dämmstoffe aus Steinwolle sorgen nicht nur im Dach, sondern rund ums Haus für ein Plus an Wärme-, Brand- und Schallschutz.

dämmcheck, tool, pc, smartphone, desk, working situation, germany

Schrägdach Broschüre für Bauherren zum Download

Viele Informationen rund um die Dämmung des Schrägdachs, unsere Lösungen und die Vorteile von Steinwolle finden Sie auch in unserer Broschüre Schrägdachdämmung mit Steinwolle.

brochures, downloads, pitched roof, germany, photo, preview photo, schrägdachbroschüre

FAQs – oft gestellte Fragen zur Dachsanierung

Dachsanierung

Dachsanierung

Welche Zuschüsse bei Dachsanierung?

Für eine Dachsanierung können Sie verschiedene Zuschüsse oder weitere Fördermöglichkeiten beantragen. Sie können zum Beispiel einen Zuschuss oder Förderkredit der KfW-Bank erhalten oder die Kosten der Dachsanierung von der Steuer absetzen. Welche Möglichkeiten es gibt und welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, erfahren Sie in unserem Kapitel zur Förderung.

Ist eine Dachsanierung genehmigungspflichtig?

Eine Dachsanierung muss nicht per se vom Bauamt genehmigt werden, aber bestimmte Änderungen können genehmigungspflichtig sein.

Das hängt unter anderem vom Umfang der Maßnahmen ab. Werden wesentliche Änderungen am Dach vorgenommen, zum Beispiel Dachgauben oder eine Dachterrasse eingebaut? Ist eine Nutzungsänderung geplant, wird also zum Beispiel neuer Wohnraum geschaffen?

Solche Veränderungen können – abhängig vom Bundesland, in dem das Haus steht – eine Baugenehmigung erforderlich machen.

Zu diesem Thema sollten Sie sich auf jeden Fall vorab informieren.

Finden Sie einen passenden Baustoffhändler oder Handwerker für Ihre Haussanierung

Wen suchen Sie?

Showing
Offices & Factories near you