Neues ROCKWOOL Video: Kellerdecken- und Rohrdämmung Schritt für Schritt

DEUTSCHE ROCKWOOL
26. März 2020

Gladbeck – Über eine nicht gedämmte Kellerdecke geht viel Wärme verloren. Will man es im Erdgeschoss dennoch gemütlich warm haben, sorgt entsprechendes Heizen für einen hohen Energieverbrauch und unnötig hohe Kosten. Abhilfe schafft eine Dämmung der Kellerdecke, die problemlos auch nachträglich angebracht werden kann. In einem anschaulichen Tutorial-Video zeigt die DEUTSCHE ROCKWOOL Schritt für Schritt, wie eine Dämmung aus nichtbrennbarer Steinwolle anzubringen ist und eventuell unter der Decke verlaufende Rohrleitungen ganz einfach zu isolieren sind. Das Video findet sich auf der Website des Unternehmens unter www.rockwool.de/video-kellerdecke/ und im YouTube-Kanal www.youtube.com/deutscherockwool/.

Im Video wird die Verarbeitung einer Kellerdeckendämmung an einer Betondecke gezeigt, also einem dichten Material, auf dem zur Vorbereitung der Verklebung eine sogenannte Haftbrücke mit der Rolle aufgetragen wird. Nach Trocknung der Haftbrücke (2-6 Stunden) werden zuerst die Rohrleitungen gedämmt, bevor die Deckendämmung verklebt wird. Dabei kommt die Rohrschale „ROCKWOOL 800“ zum Einsatz. In einem ersten Schritt werden die Rohrbögen gedämmt, bevor die geraden Abschnitte der Leitungen ummantelt werden. Für eine sichere Befestigung der Schalen sorgt die selbstklebende Überlappung ihrer Schutzfolie. Wichtig für ein optimales Dämmergebnis: Die Rohrschalen müssen dicht aneinander stoßen. Die Stoßstellen werden mit dem Aluminiumklebeband „ROCKWOOL Alufix“ sicher fixiert.

Schnell und sicher ans Ziel

Für die anschließende Verklebung der „Planarock Top“ Dämmplatten auf der Kellerdecke gibt es – je nach Untergrund – verschiedene Varianten. Das Video stellt die drei gängigsten Möglichkeiten vor und zeigt dann beispielhaft die  vollflächige Mörtelverteilung auf der Dämmplatte zur Verklebung an ebenen  Decken. Nach Auftrag des Mörtels werden die „Planarock Top“ Platten einfach mit dem Kleber an die Decke gedrückt und leicht hin und her bewegt, bis sie richtig anhaften. Dabei werden sie so dicht wie möglich an die bereits verklebten Platten gestoßen. Bei der weiteren Verarbeitung ist darauf zu achten, dass die Platten im sogenannten Verband verlegt und Kreuzfugen vermieden werden. Durch die Vlieskaschierung der „Planarock Top“ Platten entsteht eine fertige Oberfläche, die keinen Anstrich erfordert. Das Video steht unter www.rockwool.de/video-kellerdecke zur Verfügung. Eine Liste aller für die Verarbeitung benötigten Materialien und Werkzeuge kann ebenfalls von der Website www.rockwool.de heruntergeladen werden.  

Brand- und Schallschutz inklusive

ROCKWOOL Steinwolle-Dämmstoffe sind nichtbrennbar und tragen somit auch bei einem Feuer im Keller nicht zu einer Brandverstärkung bzw.
-weiterleitung bei. Und wenn die Kinder im Keller eine Party feiern, schluckt die neue Kellerdeckendämmung auch noch einen Teil des Lärms – schön für alle, die einen entspannten Abend verbringen und dem Partylärm nicht ungefiltert ausgesetzt sein möchten.