„Durock 038“ für das perfekt gedämmte Flachdach

DEUTSCHE ROCKWOOL
24. März 2021

Bewährtes noch besser

Gladbeck – Die nichtbrennbaren Dämmplatten der Produktfamilie „Durock“ von ROCKWOOL schützen Gebäude mit Flachdächern vor unnötigem Wärmeverlust, vor Lärm und den Risiken eines Brandes. Ihre hohe Druckbelastbarkeit und die besonders guten Leistungswerte in puncto Wärme-, Schall- und Brandschutz haben sie in den letzten zwei Jahrzehnten zur festen Größe für Planer, Architekten und Fachhandwerker gemacht. Ab sofort liefert die DEUTSCHE ROCKWOOL die „Durock“ standardmäßig in der verbesserten Wärmeleitfähigkeit λ = 0,038 W/(m·K) aus. Ein Preiszuschlag gegenüber der bislang üblichen Ausführung mit der Wärmeleitfähigkeit λ = 0,040 W/(m·K) wird nicht erhoben.

„Unsere beliebte Flachdach-Dämmplatte bietet also zusätzlich zu allen technischen Leistungsmerkmalen, die den Erfolg der ‚Durock’ begründet haben, ab sofort schon im Standard eine niedrigere Wärmeleitfähigkeit“, erläutert Andreas Gebing, Produktmanager Industriebau bei der DEUTSCHEN ROCKWOOL. Die verbesserte Wärmeleit­fähigkeit der Platten eröffne vor allem für den Industriebau wichtige, zusätzliche Energieein­sparpotenziale. „Die ‚Durock 038’ bietet gegenüber der früheren ‚Durock 040‘ einen um circa 5 % höheren Wärmeschutz bei gleicher Dämmdicke. Mit Blick auf die vom Gesetzgeber geforderten Werte für das Gesamtgebäude profitieren Planer von diesem Puffer, dem Mehr an Wärmedämmung bei gleicher Dämmdicke und gleichem Materialeinsatz.“

Vollständiges Recycling für Steinwolle-Dämmungen

Bezogen werden können „Durock 038“ Dämmplatten in Dicken von 60 bis 160 mm sowohl im Kleinformat (1.000 x 600 mm) als auch im Großformat (2.000 x 1.200 mm). Alte Steinwolle-Dämmungen, die bei einer Sanierung anfallen, werden von der DEUTSCHEN ROCKWOOL vollständig kostengünstig recycelt. „Dabei werden die Steinwolle-Produkte unabhängig von ihrer Ursprungsqualität zu zeitgemäßen Dämmsystemen mit der heute möglichen Wärmeleitfähigkeit verarbeitet. Dies ebenso wie ihre sehr gute Ökobilanz empfehlen unsere Flachdach-Dämmplatten allen Bauherren, die nachhaltig bauen wollen“, kommentiert Gebing.

Sicher und begehbar

Auch die „Durock 038“ punktet mit der bewährten Zweischichtcharakteristik, mit der ROCKWOOL seit 1990 den Maßstab für Belastbarkeit auf dem Flachdach setzt. Dank einer hoch verdichteten Oberlage mit lastverteilender Wirkung ist die „Durock 038“ sicher zu begehen. Eine Druckspannung von ≥ 60 kPa und eine Punktlast von ≥ 650 N bieten genügend Festigkeit während der Verlegung und auch bei späteren Wartungsarbeiten.

Gleichzeitig bieten die stabilen Platten hohe Sicherheit bei einer mechanischen Befestigung des Dachaufbaus. Die Dachbahn wird bei Einsatz zugelassener Befestigungselemente dicht an die Dämmung angedrückt. „Durock 038“ Dämmplatten eignen sich daher ideal für den Einsatz auf Stahlleichtdächern. Fugen zwischen den Dämmplatten entstehen selbst bei großer Kälte oder Hitze nicht, da diese absolut dimensionsstabil auch unter extremen Temperaturen sind.

Aktiv vorbeugen

Einen wichtigen Beitrag leistet die „Durock 038“ darüber hinaus für den vorbeugenden Brandschutz: Als nichtbrennbarer (A1) Baustoff nach DIN EN 13501 erfüllt sie die höchsten Anforderungen und trägt auch dank ihres hohen Schmelzpunktes von mehr als 1.000 °C aktiv zum vorbeugenden baulichen Brandschutz bei. „Durock 038“ Platten verhindern eine Ausbreitung des Brandes über bzw. durch den Dachaufbau.

Seit 2011 sind alle „Durock“ Dämmplatten FM-Approved. Sie gelten nach umfangreichen Prüfungen im FM Forschungs- und Testcenter als besonders empfehlenswerte Bauprodukte zur Senkung von Risiken durch Brände und extreme Wetterereignisse. Sach- und Gebäudeversicherer räumen Bauherren nicht selten deutlich günstigere Versicherungstarife ein, wenn sie auf die Verwendung von Baumaterialien setzen, die wie die „Durock“ Dämmplatten FM-Approved sind.

Auch als Großformat

Um die rationelle und sichere Verlegung speziell auf sehr großen Dachflächen zu unterstützen, ist die „Durock 038“ auch als Großformatplatte (2.000 x 1.200 mm) lieferbar. So erleichtert ROCKWOOL eine schnelle Montage für spürbare Kostenvorteile, der Fugenanteil ist gering.

Wie bei der DEUTSCHEN ROCKWOOL üblich steht das circa 120 cm hohe, mit wetterfester Stretchfolie umwickelte Gebinde aus Dämmplatten auf Füßen aus ebenfalls druckstabiler Steinwolle. Deren Dicke entspricht der gelieferten Plattenstärke, so dass sie zum Beispiel in Randbereichen des Daches mit eingebaut werden können.

„In den ersten Produktionsjahren standen ‚Durock’ Platten ausschließlich in der Wärmeleitfähigkeit λ = 0,040 W/(m·K) zur Verfügung“, erinnert sich Peter Peters, Direktor Vertrieb bei der Deutschen ROCKWOOL. „Vor einigen Jahren gelang es dann aber, zusätzlich eine ‚Durock’ in der Wärmeleitfähigkeit λ = 0,037 W/(m·K) zu entwickeln und nun ist die Wärmeleitfähigkeit λ = 0,038 W/(m·K) der neue Standard.“ Der Anspruch, ein bewährtes Produkt wie die „Durock“ über Jahre kontinuierlich weiterzuentwickeln, werde von Planern und Fachhandwerkern spürbar goutiert, so Peters. „Unsere Kunden vertrauen auf die Stärken dieses Klassikers in der Flachdachdämmung und bauen auf unsere begleitenden Dienstleistungen wie den ROCKWOOL Planungsservice.“