Brandriegel-Rechner: mit nur zwei Angaben zur richtigen Größe

DEUTSCHE ROCKWOOL
15. Februar 2021

Neu von ROCKWOOL

Gladbeck – Vorgehängte hinterlüftete Fassaden in komplett nichtbrennbarer Ausführung, also mit einer mineralischen Wärmedämmung, bieten im Brandfall ein hohes Maß an Sicherheit. Dennoch sind ab Gebäudeklasse 4 Brandsperren einzusetzen. ROCKWOOL empfiehlt den Einsatz des „Fixrock BWM Brandriegel Kit“. Hierbei handelt es sich um ein patentiertes System aus Steinwolle, das dank optimal aufeinander abgestimmter Komponenten schnell und wärmebrückenfrei zu montieren ist. Welcher Brandriegel geeignet ist, errechnet schnell und einfach der neue Brandriegel-Rechner, der unter www.rockwool.de/brandriegel-rechner zu finden ist. Nach Eingabe des Abstands zwischen Wand und Bekleidung sowie der Dicke der Flächendämmung nennt der Rechner die benötigte Brandriegelgröße und den erforderlichen Zuschnitt.

Entwickelt wurde das neue Online-Tool für die Berechnung der passenden Größe eines „Fixrock BWM Brandriegels“ in einer VHF mit direkt befestigten, planebenen Bekleidungsplatten, deren Rückseite einen Abstand zur Wand von 140 bis 300 mm hat. Ist dieser Abstand größer, so unterstützt die technische Fachberatung der DEUTSCHEN ROCKWOOL bei der Auswahl des passenden Brandriegels. Im Ergebnis-PDF, das der Nutzer des Brandriegel-Rechners ausdrucken oder weiterleiten kann, werden die Eingaben und Empfehlung noch einmal übersichtlich zusammengefasst.

Brandriegel über jedem zweiten Geschoss

Gemäß § 28 der Musterbauordnung sind bei hinterlüfteten Außenwandkonstruktionen mit geschossübergreifenden Hohl- oder Lufträumen nach Abs. 4 in Verbindung mit Abs. 5 besondere Vorkehrungen gegen die Ausbreitung von Feuer zu treffen. Diese Vorkehrungen sind im Rahmen einer Richtlinie für die Gebäudeklassen 4 und 5 definiert, die die DIN 18516-1 ergänzt. Gefordert wird dort der Einbau von Brandsperren, die eine Brandausbreitung über eine ausreichend lange Zeit durch Unterbrechung oder Reduzierung des freien Querschnitts im Hinterlüftungsspalt behindern. Mindestens in jedem zweiten Geschoss sind hierfür durchgängige horizontale Brandsperren anzuordnen.

Steinwolle statt Stahlblech

Traditionell erfolgte die Ausbildung solcher Brandsperren mit Konstruktionen aus Stahlblech. Als gleichwertige, schnell und einfach zu installierende Alternative dazu bietet ROCKWOOL seit einigen Jahren das „Fixrock BWM Brandriegel Kit“ an. Mit diesem ist es möglich, Fassadendämmung und Brandsperren homogen und wärmebrückenfrei aus nichtbrennbarer Steinwolle zu realisieren. Das Kit bleibt im Brandfall über 30 Minuten formstabil, verfügt über die Brandschutzklassifizierung A2-s1, d0 und besteht aus drei Komponenten: zwei miteinander verklebten Dämmstoffplatten mit unterschiedlicher Rohdichte und einem darauf abgestimmten Abstandhalter.

Die Broschüre „Dämmung in der vorgehängten hinterlüftete Fassade“ von ROCKWOOL enthält detaillierte Informationen zum Brandriegel. Eine genaue Montageanleitung findet sich in den Verlegehinweisen. Broschüre, Verlegehinweise und Brandriegel-Rechner sind unter www.rockwool.de zu finden.