Das Kernstück eines WDVS ist der gewählte Dämmstoff. Er bestimmt maßgeblich die Eigenschaften des Systems, wie zum Beispiel den Wärme- oder Brandschutz der Konstruktion.

Mit einer Vielzahl positiver Eigenschaften schaffen Dämmlösungen aus Steinwolle von ROCKWOOL die idealen Voraussetzungen für ein effizientes und langlebiges Wärmedämmverbundsystem.

Um den Anforderungen unterschiedlichster Bauprojekte gerecht zu werden, umfasst unser Sortiment zum einen mehrere Dämmplatten mit unterschiedlichen Materialeigenschaften, Formaten und Verarbeitungsmerkmalen und zum anderen die passenden Ergänzungsprodukte wie Brandriegel und Laibungsplatten.

Aufbau eines WDVS

Der Aufbau eines WDVS folgt einem grundsätzlichen Muster. Der Dämmstoff wird mit Klebemörtel auf den Untergrund geklebt und je nach Anforderung zusätzlich verdübelt. Im Anschluss wird der Armierungsputz aufgetragen, in den wiederum das Armierungsgewebe eingebettet wird. Abschließend wird ein Oberputz aufgebracht, den Sie individuell gestalten können.

Warum ist ein WDVS sinnvoll?

Mit mehr als 40 % ist die Fassade in der Regel die größte Fläche der Gebäudehülle. Eine optimale Dämmung der Außenwand reduziert mögliche Energieverluste und kann so die Heizkosten reduzieren und den Wohnkomfort merklich verbessern – ob Einfamilienhaus oder Wohnblock, ob Neubau oder Sanierung.

Setzen Sie bei einem WDVS auf nichtbrennbare Steinwolle von ROCKWOOL, gibt es auch bei der Sicherheit keine Kompromisse. Mit einem Schmelzpunkt von über 1.000 °C sind ROCKWOOL Dämmstoffe fürs WDVS in der Fassade uneingeschränkt bei allen Gebäuden einsetzbar und bieten höchsten Schutz im Brandfall.

Die wichtigsten Vorteile eines WDVS mit ROCKWOOL Kern auf einen Blick:

  • Höchste Sicherheit und gesteigerten Wohnkomfort durch hervorragenden Wärme-, Schall-, und Brandschutz
  • Steigerung der Energieeffizienz des Gebäudes
  • Langlebigkeit und Werterhalt bzw. Wertsteigerung des Gebäudes

Produkte Wärmedämm-Verbundsystem

Unsere Produkte für WDVS im Überblick.

Coverrock
Wärmedämmverbundsystem, Fassade
Zur Produktseite
Produkt zum Vergleich hinzufügen
Coverrock II
Wärmedämmverbundsystem, Fassade
Zur Produktseite
Produkt zum Vergleich hinzufügen
Coverrock Deko
Wärmedämmverbundsystem, Fassade
Zur Produktseite
Produkt zum Vergleich hinzufügen
Coverrock BR
Wärmedämmverbundsystem, Fassade
Zur Produktseite
Produkt zum Vergleich hinzufügen
Coverrock LB
Wärmedämmverbundsystem, Fassade
Zur Produktseite
Produkt zum Vergleich hinzufügen
PT A 036
Wärmedämmverbundsystem, Fassade
Zur Produktseite
Produkt zum Vergleich hinzufügen
PT A 036 II
Wärmedämmverbundsystem, Fassade
Zur Produktseite
Produkt zum Vergleich hinzufügen
RP-PL 040
Wärmedämmverbundsystem, Fassade
Zur Produktseite
Produkt zum Vergleich hinzufügen
Mehr anzeigen

1 Klebemörtel

Zuerst wird der ROCKWOOL Dämmstoff mit Klebemörtel auf den zu dämmenden Untergrund geklebt. Der Auftrag erfolgt entweder vollflächig oder in Form einer umlaufenden Wulst mit Klebebatzen in der Plattenmitte (Punkt-Wulst-Verfahren). Der Kleber sollte so aufgetragen werden, dass eine Hinterströmung des Dämmstoffes vermieden wird.

etics, components, illustration, germany, wall, facade, coverrock, 1, klebemörtel

2 Dämmstoff

Der Dämmstoff, z. B. PT A 036 II oder Coverrock II, ist das Kernelement eines Wärmedämmverbundsystems und maßgeblich für den Wärmeschutz und weitere Eigenschaften des Aufbaus. Abhängig von der verwendeten Dämmplatte bzw. Lamelle, dem Untergrund und der vorgegebenen Windlast (Windlastzone, Gebäudehöhe und Geländebeschaffenheit) wird der Dämmstoff ggf. zusätzlich mit Dübeln befestigt.

etics, components, illustration, germany, wall, facade, coverrock, 2, dämmstoff

3 Armierungsputz

Die erste Putzschicht auf dem verklebten Dämmstoff ist der Armierungsputz. In diese Putzschicht wird das Armierungsgewebe eingelegt, welches für die Stabilität der Putzschicht sorgt.

etics, components, illustration, germany, wall, facade, coverrock, 3, armierungsputz

4 Armierungsgewebe

Das Armierungsgewebe gleicht als Bestandteil eines WDVS witterungsbedingte thermische und hygrische Spannungen aus und verhindert Risse im Oberputz. Es wird vollflächig über die gesamte Fassade in den Armierungsputz eingearbeitet.

etics, components, illustration, germany, wall, facade, coverrock, 4, armierungsgewebe

5 Oberputz

Die letzte und sichtbare Schicht eines Wärmedämmverbundsystems und somit Blickfang der Fassade ist der Oberputz. Durch die individuelle Auswahl von Farbe und Struktur sind die Gestaltungsmöglichkeiten hierbei vielfältig.

etics, components, illustration, germany, wall, facade, coverrock, 5, oberputz

Rockcycle® Austria: Die Recycling-Lösung von ROCKWOOL

Das könnte Sie auch interessieren:

Verarbeitung

Bitte beachten Sie beim Einsatz unserer WDVS-Produkte folgende Hinweise:

Wärmedämmverbundsysteme werden grundsätzlich nur als Komplettsysteme vom Systemhalter vertrieben. Die Verarbeitung unserer Produkte unterliegt deshalb den jeweiligen Verarbeitungshinweisen der Systemhalter.

Spezielle Hinweise zu unseren ROCKWOOL Produkten für WDV-Systeme finden Sie in den entsprechenden Datenblättern.

denk breder, gezondheid, veiligheid, safety, helmet, construction

Sanierungsoffensive 2021/2022

Thermisch sanieren zahlt sich aus!

Fördertopf für thermische Gebäudesanierungen für Private, Betriebe und Gemeinden in Österreich.

Jetzt informieren (ext. Link)

teaser, sanierungsoffensive, etics, arge qualitätsgruppe dämmsysteme, Austria

Kontaktieren Sie uns

Weitere Anwendungen:

Entdecken Sie die Vorteile von Steinwolle: