Wie kann das Regenwasser angesichts der dreifachen Herausforderung eines hohen Grundwasserspiegels, starker Regenfälle und lang anhaltender Trockenperioden am besten infiltriert werden? Die Gemeindeverwaltung von Groessen fand mit Rockflow eine flexible, natürliche und nachhaltige Lösung.

Das war die Ausgangslage

  • In Groessen, nur einen Steinwurf von Arnheim entfernt, wurde eine Lösung für das  Auffangen und Versickern von Regenwasser gesucht.
  • Groessen hat einen hohen Grundwasserspiegel. Dies bedeutet, dass Lösungen, die tief im Boden vergraben sind, über lange Zeit im Jahr unter Wasser sein würden.
  • Die unterirdisch vorhandenen Kabel und Rohrleitungen müssen berücksichtigt werden. Bei einer Lösung mit Regenwasserableitung müssen vorhandene Kabel und Rohre neu verlegt werden, da die Drainagerohre sonst tief im Untergrund, also im Grundwasser verlaufen.

Die Lösung: Steinwolle

Das Team in Groessen fand eine Versickerungslösung, die alle (besonderen) Anforderungen erfüllte: Steinwolle. Der vorhandene Regenwasserablauf wurde durch ein Rockflow Versickerungssystem unter der Straße  über eine Strecke von 800 Metern ersetzt. Mit Rockflow wird das Regenwasser effizient unter der Straße aufgefangen. Wo das Wasser ankommt, versickert es auf natürlichem Weg in den Boden.

Dieser Rockflow Speicher besteht aus einem natürlichen mineralischen Material – Steinwolle. Dieses Material kann sehr schnell bis zu 95 % seines Volumens in Wasser absorbieren, bevor es nach und nach in den Boden versickert. Das bedeutet, dass die Versickerung sich grundsätzlich von der ursprünglichen Lösung mit Ablaufrohren unterscheidet, bei der das Wasser abgeleitet wurde. Rockflow entlastet die Kanalisation und trägt zur Aufrechterhaltung des natürlichen Wasserhaushalts bei.

Das Projekt in Groessen ist sehr umfangreich. Zunächst wurde der Abwasserablauf ersetzt, dann wurden die Rockflow-Komponenten verlegt und die Regenwasserabläufe von den Gebäuden und Sinkkästen an den Speicher angeschlossen. Das Rockflow-System ist in derselben Tiefe wie die Kabel und Rohrleitungen installiert. Wo diese im Weg sind, werden die  Rockflow Elemente aufgeteilt  und dann mit Hilfe von Rohren miteinander verbunden. Auf diese Weise gibt es eine Verbindung und sie funktionieren als ein System. 

Rockflow - Groessen - Stedelijke klimaatadaptatie

Das Resultat?

Das Resultat dieses Projekts erfüllt die Herausforderungen der Stadt Groessen in jeder Hinsicht:

Ein System über dem hohen Grundwasserspiegel
Der Grundwasserspiegel in Groessen ist hoch. Während der Feuchtperioden liegt der Grundwasserspiegel etwas unterhalb des Rockflow-Systems. Andere Entwässerungsformen waren zu begrenzt oder gar nicht umsetzbar.

Eine Lösung für alle verschiedenen kf-Werte
Die kf-Werte oder die Durchlässigkeitsbeiwerte des Substrats variieren stark von 0,40 bis 2,50 Meter pro Tag. Da Rockflow eine große Infiltrationsfläche hat, kann es in Groessen auch Untergrundbereiche mit einem relativ niedrigen kf-Wert infiltrieren.

Großflächige und kostengünstige Wasserspeicherung
Rockflow kann zur Schaffung von Speichern bis 30 Millimeter verwendet werden. In der "herkömmlichen Situation" wäre eine große Zuleitung erforderlich, um diese Kapazität zu erreichen. Das hätte das Projekt um ein Vielfaches verteuert.

Gemeinsam mit dem bauausführenden Unternehmen sorgt das Rockflow-Team dafür, dass das System sachgemäß und schnell installiert wird. Das bedeutet, dass im Vorfeld klare Instruktionen gegeben werden und Rockflow das Wissen und die Erfahrungen aus früheren Projekten weitergibt. Die Experten von Rockflow waren vor, während und nach der Installation eng eingebunden.

Mehr erfahren über Steinwolle in Versickerungssystemen:

Ähnliche Rockflow-Projekte:

employee, rutger van der veld, person, lapinus

Rutger van der Veld

Business Manager,
Rockflow